Navigation
Malteser Heppenheim

Die Malteser trauern um Friedrich-Leopold Graf von Ballestrem

04.02.2014
Zum seinem 104. Geburtstag besuchte Dr. Constantin von Brandenstein-Zeppelin, Malteser Präsident und Diözesanleiter in Fulda, Friedrich-Leopold Graf von Ballestrem in seiner Heimat Herbstein.

Die Malteser im Bistum Fulda und mit ihnen die Malteser im Bistum Mainz trauern um Friedrich-Leopold Graf von Ballestrem, der in der vergangenen Woche wenige Tage vor seinem 105. Geburtstag gestorben ist. Das Requiem findet statt am kommenden Samstag, 8. Februar, um 11 Uhr in der Pfarrkirche St. Jakobus zu Herbstein, anschließend Beisetzung auf dem Westerholt`schen Familienfriedhof in Herbstein.

Hier ein Auszug aus dem Nachruf der Malteser im Bistum Fulda:

Graf Ballestrem hat 1963 den Malteser Hilfsdienst im Bistum Fulda gegründet und ihn bis 1972 als Diözesanleiter wesentlich geprägt und begleitet. Mit unermüdlichem Einsatz schuf er das Fundament, auf dem sich der heutige Diözesanverband mit seinen vielfältigen Diensten und Hilfsangeboten entwickeln konnte.

Der Leitspruch der Malteser „Wahrung des Glaubens und Hilfe den Bedürftigen“ wurde von ihm vorbildhaft gelebt. Seinen Maltesern war er auch bis ins hohe Alter eng verbunden. Wir verlieren mit ihm eine charismatische Persönlichkeit und einen engagierten Christen. Die Malteser sind „Poldi“ Graf von Ballestrem zu großem Dank verpflichtet. Wir empfehlen ihn der Gnade Gottes.

Dr. Constantin von Brandenstein-Zeppelin
Diözesanleiter

Thomas Peffermann
Diözesangeschäftsführer

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72370601201201212088  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7