Navigation
Malteser Heppenheim

1. Malteser Demenz-Kongress: Bedürfnisse des demenziell Erkrankten zum Maßstab machen

10.03.2014
Die Malteser machen vielfältige Angebote, um Menschen mit Demenz Lebensqualität zu schenken und Angehörige zu entlasten - wie zum Bespiel hier im Café Malta, einer ambulanten Betreuungsgruppe.

Angehörige und professionelle Betreuer von Menschen mit Demenz sollten die Bedürfnisse des Erkrankten zum Maßstab ihrer Versorgung machen. Das ist das Fazit des 1. Deutschen Malteser Demenzkongresses, der am heutigen Samstag, 8. März, in Duisburg endet. „Wir brauchen über alle Generationen, vom Teenager bis zum Senior, das Wissen, wie wir demenziell Erkrankten begegnen und mit ihnen kommunizieren“, sagt Dr. Franz Graf von Harnoncourt, Geschäftsführer Malteser Deutschland.

Dabei benötigen Angehörige und Pflegende viel Unterstützung, um sich auf die Welt und Möglichkeiten der Menschen mit Demenz auszurichten und ihnen ein Verbleiben in der gewohnten Umgebung zu ermöglichen. Wie wichtig individuelle und persönliche Betreuungsleistungen Zuhause sind, betont auch Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe in seinem Grußwort an die 300 Kongressteilnehmer: „Wir werden in einem ersten Reformschritt einen Schwerpunkt auf einen weiteren Ausbau der Betreuungsleistung legen, damit ältere und pflegebedürftige Menschen wie gewünscht länger zuhause bleiben können.“

Dringend notwendig sind weiterhin Schulung und Wissensvermittlung: Beispielsweise müssen Angehörige und Pflegende lernen, dass sie mit einem Fortschreiten der Krankheit immer weniger auf ein gemeinsames Sprachverständnis setzen können, was sie im Alltag an ihre Grenzen bringen kann.

300 Fachleute aus dem In- und Ausland tauschten sich zwei Tage über die neuesten Erkenntnisse und Forschungsergebnisse zum Thema Versorgung von Menschen mit Demenz aus. Dabei zeigt sich, dass die Malteser mit ihrem vernetzten Angebot in ambulanter und stationärer Versorgung nach dem aus Schweden stammenden Silviahemmet-Prinzip auf dem richtigen Weg sind.

Bisher sind 30 Malteser Einrichtungen wie Krankenhäuser, Altenhilfeeinrichtungen und Tageseinrichtungen sowie mehr als 80 überwiegend ehrenamtlich getragene Dienste in Deutschland auf Menschen mit Demenz ausgerichtet.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72370601201201212088  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7