Navigation
Malteser Heppenheim

Zum Tag der älteren Generation: Ruheständler können sich ehrenamtlich engagieren

02.04.2014
Zahlreiche Hilfsangebote zur Unterstützung älterer Senioren sind nur möglich durch den Einsatz ehrenamtlicher Helfer, wie beispielsweise der Besuchs- und Begleitungsdienst. Hier verschenken Freiwillige ihre Zeit an Menschen, die einsam sind und keine Ansprache haben.
Zahlreiche Hilfsangebote zur Unterstützung älterer Senioren sind nur möglich durch den Einsatz ehrenamtlicher Helfer, wie beispielsweise der Besuchs- und Begleitungsdienst. Hier verschenken Freiwillige ihre Zeit an Menschen, die einsam sind und keine Ansprache haben.

Die Tage im Beruf sind gezählt, der wohlverdiente Ruhestand ist da. Doch nur zuhause sitzen und nichts tun, ist für die meisten Rentner nicht das Richtige. Viele wünschen sich neue Aufgaben, möchten sich engagieren und ihre Energie für etwas Sinnvolles einsetzen. Warum nicht die Zeit mit Menschen verbringen, die einsam sind?

Zum Tag der älteren Generation am 2. April möchten die Malteser über Möglichkeiten im Ehrenamt informieren. Zahlreiche Hilfsangebote zur Unterstützung älterer Senioren sind nur möglich durch den Einsatz ehrenamtlicher Helfer, wie beispielsweise der Besuchs- und Begleitungsdienst. Hier verschenken Freiwillige ihre Zeit an Menschen, die einsam sind und keine Ansprache haben. In entsprechenden Seminaren oder Ausbildungen bereiten die Malteser ihre Mitarbeiter auf ihre Aufgaben vor.

Ein bis zwei Stunden pro Woche sollten ehrenamtliche Helfer mitbringen – ob unter der Woche oder am Wochenende, das entscheidet jeder selbst. „Die Senioren beim Einkaufen begleiten, Karten spielen oder einfach nur zuhören – das ist das, was diese sich wünschen“, weiß Clemens Eckes, Referent Ehrenamt der Malteser im Bistum Mainz.

„Es ist eigentlich so leicht, jemandem eine große Freude zu machen und ihm Aufmerksamkeit und Wertschätzung entgegen zu bringen“, so Clemens Eckes weiter. „Viele Senioren sehnen sich nach einem Gespräch; sie haben viel Zeit, aber niemanden, der sie mit ihnen teilt.“

Zeit schenken können die Ehrenamtlichen bei älteren Menschen zuhause oder in Senioreneinrichtungen. „Jeder kann sich engagieren, nach seinen individuellen Möglichkeiten. Wir wünschen uns, dass jeder aufmerksam und sensibel in seinem Umfeld auf Einsamkeit älterer Menschen achtet – und dazu beiträgt, dass diese einen lebenswerten Lebensabend verbringen können.“

Informationen erteilt Clemens Eckes gerne unter Telefon 06131/2858-336 oder per E-Mail an clemens.eckes(at)malteser(dot)org.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72370601201201212088  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7