Navigation
Malteser Heppenheim

Mitgliederversammlung, Weihnachtsfeier und ein Einsatz

14.12.2014
Karl Binner wird offiziell in sein Amt als Gruppenführer berufen. Er leitet fortan die Schnelleinsatzgruppe Sanitätsdienst der Mainzer Malteser.
Michael Egenolf erhält das Malteser Dienstalterkennzeichen für 30 Jahre aktive Mitgliedschaft.
Alexander Frietsch wird mit der Malteser Verdienstplakette in Bronze ausgezeichnet.
Ebenfalls über eine Verdienstplakette in Bronze kann sich Tobias Hemicker freuen.
Vanessa Häfner erhält die Malteser Verdienstplakette in Bronze für Ihr Engagement in der Rettungshundearbeit.
Jutta Gumbrich, seit 22 Jahren für die Malteser aktiv, wird mit der Verdienstplakette in Bronze geehrt.
Marc Reinbott, früherer Leiter der Sanitätseinheit und der Schnelleinsatzgruppe und heute Helfervertreter, wird mit der Verdienstplakette in Gold ausgezeichnet.
Für sein langjähriges Engagement mit dem Schwerpunkt Katastrophenschutz erhält Markus Häfner die Verdienstplakette in Gold.
70 ehrenamtlich Aktive kamen zur Weihnachtsfeier der Mainzer Malteser.
Mit kleinen Darbietungen, wie hier einem Quiz, stellten sich die einzelnen Bereiche den anderen Anwesenden vor.

Mainz. Einmal im Jahr ziehen die Malteser Bilanz. Dabei aber geht es nicht nur um Herkunft und Verwendung der Gelder sondern in erster Linie um einen Gesamtüberblick: Wo steht der Verein heute?

Bei der Mitgliederversammlung am 13. Dezember 2014 betrachteten und diskutierten die Mainzer Malteser nacheinander die vielfältigen Bereiche ihres Wirkens. Ob Ausbildung, Jugendarbeit, Katastrophenschutz, Sanitätsdienst, Rettungshundestaffel, Besuchs- und Begleitungsdienste, Auslandsdienst, Psychosoziale Notfallvorsorge oder Organtransport – aus allen Bereichen gab es eine Menge Interessantes zu berichten. Dabei trugen die fast ausnahmslos erfreulichen Entwicklungen der einzelnen Tätigkeitsfelder zu einer äußerst positiven Stimmung bei.

Anlass zur Freude gab insbesondere auch, dass die Mitgliederversammlung erstmalig in Mainz-Hechtsheim stattfinden konnte, wo die Mainzer Malteser in diesem Jahr eine neue Heimat gefunden haben. Dabei zeigten sich die Anwesenden tief beeindruckt vom außerordentlichen Engagement des Vermieters, der die Malteser in nicht selbstverständlicher Weise unterstützt, die neue Geschäftsstelle optimal nutzen zu können.

Neben dem Blick zurück wurde jedoch auch ein Blick in die Zukunft gerichtet: Weniger erfreulich ist die Entwicklung der stetig steigenden Verwaltungsaufgaben sowie der zunehmenden Kosten, um die vermehrten Auflagen erfüllen zu können. Einiges davon wirft bereits die Frage auf, wie lange dies noch rein ehrenamtlich erfüllbar ist. Vor allem fordert es den Verein jedoch heraus, weitere Spenden zu akquirieren, damit der Verein nicht nur seinen aktuellen Stand erhalten, sondern sich weiterentwickeln kann. Konkret fassbar wurde dies anhand der dringend notwendigen aber finanziell noch nicht stemmbaren Ersatzbeschaffung eines Einsatzfahrzeuges für die Rettungshundestaffel.

Am Ende der gut vierstündigen Versammlung wählten die Mitglieder diejenigen, die den Verein bei der Delegiertenversammlung der Malteser in der Diözese Mainz vertreten sollen: Jeweils mit einer Amtszeit von zwei Jahren wurden Karl Binner, Markus Neufurth, Gabriele von Gaertner, Vanessa Häfner, Matthias Baumgart, Alexander Frietsch, Markus Häfner und Hendrik Praß zu Delegierten, Andreas Becker, Verena Stieglitz, Holger Lange, Philipp Hesping, Katja Brudy, Kathrin Prang, Sebastian Pagel und Florian Jung zu stellvertretenden Delegierten gewählt.

 

Weihnachtsfeier der Aktiven

Traditionell am gleichen Tag, fand am Abend die Weihnachtsfeier der aktiven Helferinnen und Helfer statt. Zu deren Beginn wurden einige verdiente Mitglieder geehrt: Alexander Frietsch, Tobias Hemicker, Vanessa Häfner und Jutta Gumbrich erhielten die Malteser Verdienstplakette in Bronze für herausragendes ehrenamtliches Engagement über einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren. Die Malteser Verdienstplakette in Gold (für mindestens 15 Jahre außerordentliches Engagement) konnte im Namen des Präsidenten des Deutschen Malteser Ritterordens, Dr. Erich Prinz von Lobkowicz, an Marc Reinbott und Markus Häfner verliehen werden. Die Mainzer Malteser sind stolz darauf, Mitglieder wie die hier geehrten zu haben, die sich über Jahre oder Jahrzehnte kontinuierlich für die Vereinsarbeit bei den Maltesern begeistern. Sie sichern die Qualität und ermöglichen den Fortschritt unseres Handelns.

 

Einsatzalarmierung während dem Abendessen

Gerade als man zur Nachspeise übergehen wollte, führte eine Einsatzalarmierung für einen kleinen Teil der 70 anwesenden Aktiven zu einer abrupten Unterbrechung der Weihnachtsfeier. Auf Bitten der Polizei unterstützte die Rettungshundestaffel eine bereits laufende Suche nach einer vermissten Person. Dabei hatten zwei der eingesetzten Kräfte das Glück, anwesend zu sein, als die Polizei dem besorgten Ehemann das unbeschadete Auffinden der Dame mitteilen konnten. „Die Dankbarkeit, die wir in einem solchen Moment spüren können, ist der wahre Grund unser aller Engagements im Malteser Hilfsdienst e.V.“ zeigte sich Thomas Häfner sicher, als er am späten Abend das offizielle Programm der Weihnachtsfeier abrundete, sich bei allen Ehrenamtlichen für die geleistete Arbeit im zurückliegenden Jahr bedankte und zum weiteren gemütlichen Beisammensein einlud.

 

 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72370601201201212088  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7