Navigation
Malteser Heppenheim

Info-Nachmittag am 9. Juni: Malteser Mainz bilden für Umgang mit Menschen mit Demenz aus

02.06.2015
Foto zu News
Die Malteser Mainz schulen für den Umgang mit Demenz. Foto: Malteser

Die Malteser Mainz bieten ab 1. Juli den Kurs „Demenziell veränderte Menschen verstehen und begleiten“ an. Der Kurs läuft bis zum 22. Juli, immer montags, mittwochs und donnerstags von 18 bis 21.15 Uhr bei den Maltesern, Jägerstraße 37. Bereits am Dienstag, 9. Juni, findet an selber Stelle von 14 bis 17 Uhr ein Info-Nachmittag für Interessierte statt.

Der Kurs vermittelt Kenntnisse und Methoden, die es einem ermöglichen, die Welt eines demenziell erkrankten Menschen zu verstehen und in sie vorzudringen. Krankheitsstadien, Symptome, Möglichkeiten mit diesen umzugehen, und die individuelle Förderung vorhandener Ressourcen der Betroffenen sind ebenso Kursinhalt.

„In den nächsten Jahren werden wir einen starken Anstieg der Zahl demenziell erkrankter Menschen in unserer Gesellschaft sehen. Um die Betroffenen bestmöglich betreuen und pflegen zu können, werden speziell dafür ausgebildete Personen dringend gebraucht“, erklärt Ruth Kaiser, Leiterin Sozialpflegerische Ausbildung.

Der Kurs eignet sich für Pflegehilfskräfte, die ihre Ausbildung erweitern wollen und für Angehörige von Menschen mit Demenz. Da die Malteser selbst Betreuungsangebote für Menschen mit Demenz anbieten, werden noch Ehrenamtliche für die Mitarbeit gesucht. Sie werden ebenfalls durch den Kurs auf ihre Tätigkeit vorbereitet.

Anmeldungen zum Kurs sind bis einschließlich 19. Juni möglich (Ruth Kaiser, Telefon 06131/2858-333, E-Mail ruth.kaiser(at)malteser(dot)org).

Ausführliche Infos zur Sozialpflegerischen Ausbildung der Malteser Mainz finden Sie hier!

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72370601201201212088  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7