Navigation
Malteser Heppenheim

Malteser Kinderhospizdienst Südhessen sucht Verstärkung durch neue Ehrenamtliche

08.09.2015
Foto zu News
Die Malteser versuchen, betroffenen Familien ein Stück Abwechslung vom Alltag zu schenken – so wir hier beim Sommerfest des Kinderhospizdienstes, bei dem Therapiehund Emma zu Gast war.

Wenn ein Kind schwer erkrankt ist, vielleicht sogar bald sterben muss, ist das für die betroffenen Familien ein schwerer Schlag. Hospizdienste sind für diese Kinder sowie für deren Eltern und Geschwister da – so wie der Malteser Kinderhospiz- und Familienbegleitdienst Südhessen mit Sitz in Darmstadt.

Der Dienst sucht Verstärkung durch neue Ehrenamtliche, denn die Zahl der Anfragen steigt.

Aktuell begleiten die Malteser rund 20 Familien aus ganz Südhessen. Die speziell qualifizierten Hospizbegleiter sind offen für die Anliegen der Familien – sie helfen mit Rat und mit Tat, sie sind Zuhörer und Spielgefährte. Eine Begleitung kann direkt ab Diagnosestellung der Erkrankung starten. Dies ist ein wesentlicher Unterschied zum Hospizdienst für Erwachsene, der die Begleitung in der letzten Lebensphase im Fokus hat.

Für künftige Kinder-Hospizbegleiter beginnt ein neuer Vorbereitungskurs am 5. November. Für Interessierte finden im Vorfeld mehrere Info-Abende statt, bei denen der Dienst und die Inhalte des Kurses vorgestellt werden.

Die Termine sind am 5. Oktober in Ober-Ramstadt (Petrivilla, Baustraße 41, am 7. Oktober in Rheinheim (FrauenFreiRäume, Kirchstraße 24) und am 15. Oktober in Darmstadt (Malteser Hospizdienst, Elisabethenstraße 34). Die Abende starten jeweils um 19 Uhr.

Ansprechpartnerin für Fragen rund um den Kinderhospizdienst ist Bettina Mathes (Telefon 06151/22050, E-Mail kinderhospizdienst.darmstadt(at)malteser(dot)org.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72370601201201212088  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7