Navigation
Malteser Heppenheim

Malteser in Hessen leisten medizinische Erstuntersuchung für Flüchtlinge

23.09.2015
Foto zu News
Bevor die Flüchtlinge untersucht werden, bekommen sie Untersuchungs-Bögen ausgehändigt.
Ärzte und erfahrende Mitarbeiter aus dem Malteser Rettungs- und Sanitätsdienst übernehmen den medizinischen Check. (Fotos: Malteser)

Um die medizinische Erstuntersuchung für Flüchtlinge leisten zu können, haben die Malteser in Hessen kurzfristig eine „Medical Check“-Einheit ins Leben gerufen. Sie unterstützen damit das für Erstuntersuchungen zuständige Team der Landesregierung und des Regierungspräsidiums Gießen.

In deren Auftrag sind die Malteser nun seit vergangenem Samstag (19. September) in wechselnden Flüchtlingseinrichtungen im Einsatz. Dabei werden u.a. Anzeichen für Infekte wie Husten und Fieber, Hauterscheinungen oder andere akute Erkrankungszeichen geprüft.

„Wir bringen alles, was wir an Ausrüstung benötigen, selbst mit. So schaffen wir vor Ort immer die gleichen Bedingungen und können uns ganz auf die Untersuchungen konzentrieren“, erklärt Alexander Pohl von den Maltesern im Bistum Mainz, die die Leitung der „Medical Check“-Einheit innehaben. Mit einem 7,5-Tonnen-Lkw werden Zelte und Untersuchungsmaterial von einem Ort zum nächsten geschafft.

Die jeweils rund 30 Einsatzkräfte, darunter bis zu zwölf Ärzte sowie medizinisches und nicht-medizinisches Personal, arbeiten Hand in Hand. So können die Untersuchungen von mehreren hundert Flüchtlingen innerhalb kürzester Zeit durchgeführt werden.

Über 200 Helfer aus Hessen und Rheinland-Pfalz haben mittlerweile ihre Bereitschaft signalisiert, in der „Medical Check“-Einheit mitzuarbeiten. Die meisten von ihnen sind bereits für die Malteser im Rettungs- oder Sanitätsdienst aktiv. Neu hinzugekommen sind engagierte Ärzte, die auf diese Weise ihren Teil zur Flüchtlingshilfe beitragen möchten. Sie alle werden über ein speziell programmiertes Dienstplanungs-System per Kurznachricht aufs Mobiltelefon über neue Einsätze informiert. Auf diese Weise können auch ganz kurzfristige Einsatzaufträge gestemmt werden.

„Wir erleben in den Flüchtlingsunterkünften eine große Dankbarkeit der Menschen. Das, was vielen von ihnen hinter sich haben, können wir uns nicht mal vorstellen. Ihnen durch unsere medizinische Unterstützung den Weg für einen Neustart zu ebnen, ist uns ein großes Anliegen“, so Alexander Pohl.

Weitere Infos zur "Medical Check"-Einheit gibt es unter alexander.pohl(at)malteser(dot)org.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72370601201201212088  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7