Navigation
Malteser Heppenheim

Schulsanitätsdienst: Premiere für Austausch mit Schulen in Chile

27.01.2016
Foto zu News
Die Malteser Mainz freuen sich über den Besuch aus Chile.

„Bienvenidos und herzlich willkommen!“ – Heute Vormittag (Mittwoch, 27. Januar) sind 15 Schüler aus Chile in Mainz eingetroffen. Auf Einladung der Malteser sind sie vier Wochen zu Gast, um sich zu Schulsanitätern ausbilden zu lassen und damit in ihrer Heimat wertvolle Hilfe leisten zu können. Das Projekt der Malteser in Kooperation mit vier weiterführenden Schulen ist bundesweit einmalig und hat zum Ziel, den in Deutschland vielerorts etablierten Schulsanitätsdienst nun auch in Chile aufzubauen.

„Mit dem Schulsanitätsdienst möchten wir junge Menschen fürs Helfen begeistern – dies mit einem internationalen Austausch zu verbinden, ist eine hervorragende Möglichkeit, um soziale und kulturelle Kompetenzen gleichermaßen zu schulen“, sagt Andreas Trog, Leiter Schulsanitätsdienst bei den Maltesern Mainz.

Neben den Maltesern in Mainz und Lörzweiler sind das Gymnasium Theresianum in Mainz, die Realschule plus in Nierstein sowie die Integrierte Gesamtschule und das Gymnasium zu St. Katharinen in Oppenheim beteiligt. Die Malteser sind an den Schulen zum Teil seit mehreren Jahren für den Schulsanitätsdienst verantwortlich.

Für die chilenischen Gäste, allesamt Schüler an Deutschen Schulen in Villarrica und Concepción, haben die Malteser ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet. Neben zahlreichen Ausbildungseinheiten stehen Stadtbesichtigungen in Mainz und Oppenheim, eine dreitägige Fahrt nach Berlin und der Besuch eines Heimspiels des FSV Mainz auf dem Programm. Beim Großeinsatz der Malteser an Rosenmontag in Mainz können die Schüler den erfahrenen Sanitätern über die Schultern schauen.

Untergebracht sind die chilenischen Schüler in den Familien ihrer Patenschüler, bereits aktive Schulsanitäter in den vier rheinhessischen Schulen. Mitte Juni werden die deutschen Schüler dann zum vierwöchigen Gegenbesuch nach Chile aufbrechen, um ihrerseits das Land kennenzulernen und weitere Hilfestellungen beim Aufbau des Schulsanitätsdienstes zu geben.

„Wir würden uns sehr freuen, wenn wir auf diese Weise den Startschuss für eine längerfristige Beziehung zu den Schulen in Chile geben könnten – eine bereichernde Erfahrung für beide Seiten“, so Andreas Trog.

Die teilnehmen Schulen präsentieren sich unter
www.gym-oppenheim.de
www.rsplus-nierstein.de
www.theresianum-mainz.de
www.igs-oppenheim.de

Ansprechpartner rund um das Projekt sind Andreas Trog von den Maltesern Mainz (Telefon 06131/2858800, E-Mail andreas.trog(at)malteser-mainz(dot)de) und Michael Kafitz von den Maltesern Lörzweiler (Telefon 0179/5943042, E-Mail michael.kafitz(at)malteser-loerzweiler(dot)de).

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72370601201201212088  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7