Navigation
Malteser Heppenheim

Trotz Absage des Rosenmontagszuges: Malteser mit 150 Helfern im Einsatz

09.02.2016
Foto zu News
Ein imposantes Bild: 150 Malteser kurz vor Einsatzbeginn.
Die Malteser Mainz stellten selbst 40 der insgesamt 150 Helfer.
Diözesangeschäftsführer Markus Schips ehrte Normen Mietzker und Markus Neufurth (v.l.n.r.) für ihre elfte Teilnahme am Rosenmontagseinsatz.
Bevor der Einsatz startete, trafen sich alle Helfer zur Besprechung im Hof des KUZ.

Der Rosenmontags-Umzug ist abgesagt worden – trotzdem waren die Malteser mit 150 Helfern in Mainz im Einsatz. Denn auch wenn keine prächtig geschmückten Wagen durch die Straßen zogen, benötigte der eine oder andere Narr eine sanitätsdienstliche Versorgung.

Aufgrund der Absage waren die Malteser natürlich weitaus weniger gefordert als in den Vorjahren. 2015 wurden noch über 180 Patienten versorgt. Gestern waren es lediglich zehn.

Der Einsatz der Malteser konzentrierte sich auf den Südbahnhof und die Malakoff-Terrasse – dort war in den vergangenen Jahren immer besonders viel los gewesen. Doch wo sich sonst die Narren dicht drängelten, herrschte heute über weite Strecken eher gähnende Leere. Die üblichen Patienten mit Kreislaufbeschwerden, Schnittwunden oder dem bekannten „Schluck zu viel“ blieben daher nahezu gänzlich aus. Die Zahl der Helfer konnte somit ab dem frühen Nachmittag nach und nach verringert werden.

„Wir freuen uns, wenn wir in Einsätzen gefordert werden und helfen können, da wo Hilfe nötig ist. Wenn wir nichts zu tun haben, freuen wir uns umso mehr, denn dann wissen wir, dass es den Menschen gut geht“, erklärt Benedikt Schwarz, Einsatzabschnittsleiter der Malteser Mainz.

Zwei Helfer wurden für ihre bereits elfte Teilnahme am Rosenmontags-Einsatz ausgezeichnet. Markus Neufurth, Gliederung Mainz, und Normen Mietzker, Gliederung Bad Kreuznach, erhielten den vom MCV gestifteten Orden. Diözesangeschäftsführer Markus Schips dankte den beiden und auch allen anderen Helfern für ihr großes Engagement.

Neben den Maltesern aus Mainz, die selbst mit 40 Helfern aktiv waren, waren Malteser aus Frankfurt, Bad Homburg, Bad Kreuznach, Darmstadt, Lörzweiler, Rüsselsheim, Altenstadt, Worms, Stadt und Kreis Offenbach, Frankenthal, Speyer, Kenn, Obermoschel und Wetzlar im Einsatz. Die weiteste Anreise hatten einmal mehr die Kollegen aus Berlin, für die die Einsatzunterstützung an Rosenmontag in Mainz eine liebgewordene Tradition ist.

„Dass sich so viele Helfer ehrenamtlich engagieren und dazu teilweise sogar Urlaubstage nehmen, macht uns sehr stolz“, so Benedikt Schwarz.

Weitere Infos zu Sanitätsdiensten der Malteser Mainz finden Sie hier!

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72370601201201212088  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7