Navigation
Malteser Heppenheim

Mainzer Malteser reisen nach Rhodos

Mitgliederreise in die Malteser-Vergangenheit

17.09.2016
Foto: Markus Neufurth
Foto: Gabriele von Gaertner

Rhodos/Mainz. Während sich Führungskräfte der Malteser-Gliederungen im Bistum Mainz im Rahmen der jährlich stattfindenden Beauftragtentagung unter anderem damit beschäftigten, wie man sich Standort-übergreifend besser vernetzen kann haben Helfer der Mainzer Malteser mit einem ganz praktischen Beispiel begonnen, Standort-intern für ein noch besseres Miteinander zu sorgen.

Am heutigen Samstag brachen ehrenamtlich aktive Helferinnen und Helfer der Mainzer Malteser zu einer gemeinsamen Reise nach Rhodos auf. Als Fortführung der ersten Mainzer Mitgliederreise nach Malta im Jahr 2013 führt auch diese zu einem geschichtsträchtigen Ort: Von 1310 bis 1522 lebten die Malteser-Ritter auf der Insel Rhodos, also noch bevor Sie sich 1530 auf der für unseren Verein namensgebenden Insel Malta niederließen. Es ist aber nicht nur eine Bildungsreise in die Vergangenheit des eigenen Vereins sondern ganz besonders auch eine gemeinsam verbrachte Freizeit, in der die aktiven Helferinnen und Helfer der Gliederung abseits ihrer sonstigen Themenschwerpunkte miteinander ins Gespräch kommen können. Hier finden Helferinnen und Helfer aus unterschiedlichen Bereichen, dem Besuchs- und Begleitungsdienst mit Herz und Hund aber auch dem Sanitätsdienst, zusammen.

Wir wünschen allen Reiseteilnehmern eine schöne gemeinsame Zeit und berichten in einigen Tagen erneut vom Verlauf der Reise.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72370601201201212088  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7