Navigation
Malteser Heppenheim

Alarmierung der Schnelleinsatzgruppe Sanität

Hochhausbrand in der Mainzer Innenstadt

20.12.2017
Ein Großteil der Helfer, die sich kurz nach der Alarmierung zum Dienst gemeldet hatten. Foto: Thomas Häfner

Mainz. Kurz vor 18 Uhr wurde die Schnelleinsatzgruppe Sanität, die die Malteser in Zusammenarbeit mit dem DRK Mainz-Hechtsheim stellen, alarmiert. Grund war ein Hochhausbrand in der Mainzer Innenstadt. Wenig später gingen in der Fahrzeughalle der Malteser die Lichter an.

Die herbeigeeilten Einsatzkräfte (Einsatzsanitäter, Rettungshelfer, Rettungssanitäter, Rettungsassistenten, Notfallsanitäter und ein Notarzt – allesamt ehrenamtlich tätig) wurden am Ende zwar nicht für eine Patientenversorgung benötigt, belegen jedoch eindrucksvoll den positiven Effekt einer kürzlich getätigten Investition: Vor wenigen Wochen hatten die Mainzer Malteser 25 zusätzliche, digitale Funkmeldeempfänger beschafft und damit die Zahl ihrer auf diesem Weg erreichbaren Einsatzkräfte mehr als verdoppelt. 

21 ehrenamtliche Einsatzkräfte der Malteser standen beim heutigen Einsatz zur Verfügung. Eine stattliche Anzahl, die durch die Helfer der zweiten Teileinheit, des DRK Mainz-Hechtsheim, noch aufgestockt wurde. Eine knappe Stunde nach Alarmierung konnten die Einsatzkräfte durch die Rettungsleitstelle aus der Bereitstellung entlassen werden und zu ihren privaten Tätigkeiten zurückkehren.

Die Mainzer Malteser bedanken sich herzlich bei ihren beteiligten Helferinnen und Helfer für den bereitwilligen Einsatz!

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72370601201201212088  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7