Navigation
Malteser Heppenheim

Ratschlag für einen erholsam Urlaub

24.06.2012

Er zog sich an einen einsamen Ort zurück.

Wirf eine Decke über die Schulter, nimm dein Badezeug in die Hand und ein Buch unter den Arm – aber eins, das dir Freude macht-, setz die Sonnenbrille auf, nimm für den Kopf eine leichte Bedeckung und geh an den Strand. Breite die Decke aus, lege dich hin und versuche, an nichts zu denken.

Ach so, schlage vorher neben der Decke einen Stock in den Sand und hänge das weiße Handtuch darauf. Zum Zeichen, dass du dich ergibst. Du weißt: Viele deiner Geschäfte sind unerledigt, aber all das hört jetzt auf, dich zu berühren. Du wirst dich damit befassen, wenn dein Urlaub zu Ende ist.

Das alles wird nicht so einfach sein. Denn in den ersten Tagen wird es dich alle Augenblicke emporreißen: dass du dies und jenes noch nicht erledigt hast, dass du diesem etwas sagen und jenem etwas geben und wieder von einem anderen etwas bekommen musst. Halte dich an der Decke fest, und wenn es dich emporreißt, dann schau auf deine Fahne und erinnere dich daran: Du hast dich ergeben. Vielleicht gibt Gott, dass du hörst, wie das Meer und der Wald rauschen, vielleicht entdeckst du, dass die Wolken über den Himmel gleiten, bemerkst, dass die Vögel singen und das Gras grün ist.

Ich wünsche ALLEN erholsame Ferien und das alle erholt an Leib und Seele wieder gesund zurückkommen

aus: „Brot für jeden Tag“ von M. Malinski, ISBN 3-451-17694-7, Seite 152 -Juli).

Peter Jakob, Diakon

Geistlicher Rat

der Malteser Heppenheim

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72370601201201212088  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7