Navigation
Malteser Heppenheim

Malteser in Stadt und Bistum Mainz feiern 50-jähriges Bestehen

17.10.2012
Die Malteser sind im Sanitätsdienst aktiv und stellen so die Erstversorgung zum Beispiel bei Großveranstaltungen sicher.

Die Malteser in Stadt und Bistum Mainz feiern in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass laden sie am kommenden Samstag, 20. Oktober, zu ihrem Jubiläumskonzert und dem anschließenden Festgottesdienst in den Dom zu Mainz ein. „Alle interessierten Bürger sind herzlich willkommen, den Nachmittag in feierlicher Atmosphäre mit uns zu verbringen“, erklärt Thomas Häfner, Mitglied der Malteser Ortsleitung in Mainz.
 
Ab 15 Uhr findet zunächst ein Konzert mit dem Mädchenchor am Dom und St. Quintin unter der Leitung von Domkapellmeister Karsten Storck statt. Unter dem Titel „Jubilate deo“ präsentiert der Chor Chormusik aus verschiedenen Epochen. Begleitet wird er von Domorganist Daniel Beckmann. Der Eintritt ist frei – es wird um eine Spende für die Arbeit der Malteser gebeten. Darauf folgt dort ab 16.30 Uhr ein Gottesdienst mit Karl Kardinal Lehmann. „Als katholische Hilfsorganisation war es uns wichtig, den christlichen Hintergrund auch bei unserer Jubiläumsfeier aufzugreifen“, sagt Thomas Häfner, „dementsprechend freuen wir uns sehr über die Unterstützung von Kardinal Lehmann und dem Mädchenchor.“
 
Was die Malteser in Stadt und Bistum Mainz im Jahr 1962 mit der klassischen Ausbildung in Erster Hilfe begonnen haben, haben sie bis heute zu einem breitgefächerten Angebot unterschiedlichster caritativer Dienste entwickelt – in der Hauptsache geleistet durch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Auslandsdienst, Besuchs- und Begleitungsdienst, Demenzdienst, Jugend, Sanitätsdienst sowie Zivil- und Katastrophenschutz seien nur beispielhaft genannt.
 
„Vor allem unsere sozialen Dienste sind zurzeit stark nachgefragt – Ehrenamtliche, die uns unterstützen möchten, sind sehr willkommen“, sagt Thomas Häfner von der Mainzer Ortsleitung. Einer dieser Dienste ist der Besuchs- und Begleitungsdienst mit Hund. Helfer und ihre speziell ausgebildeten Vierbeiner besuchen einsame Menschen und schenken so Lebensfreunde. „Tiere können einen positiven Einfluss auf Menschen ausüben – diese Eigenschaft möchten wir nutzen“, erklärt Dr. Gabriele von Gaertner, stellvertretende Leiterin des Besuchsdienstes mit Hund.
 
Stark vertreten seien nach wie vor aber auch die Bereiche Ausbildung, Sanitätsdienste und Katastrophenschutz. „Unsere Helfer engagieren sich in ihrer Freizeit, um andere Menschen in Erster Hilfe auszubilden oder auch selbst als Sanitäter bei Großveranstaltungen für die medizinische Erstversorgung der Teilnehmer und Besucher zu sorgen. Bei Großschadenslagen, wie großen Bränden oder schweren Verkehrsunfällen, stehen wir zur Unterstützung des Rettungsdienstes jederzeit bereit“, so Thomas Häfner.

 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72370601201201212088  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7