Navigation
Malteser Heppenheim

Johannes Freiherr Heereman neuer Präsident von Malteser International

04.04.2011

Auf der 7. Mitgliederversammlung von Malteser International am Wochenende in Cambridge wurde Johannes Freiherr Heereman aus Meerbusch einstimmig für 4 Jahre zum Präsidenten von Malteser International gewählt. Heereman folgt auf den 72jährigen Nicolas de Cock de Rameyen, der die Präsidentschaft seit der Gründung von Malteser International im Jahr 2005 inne hatte. 

Heereman, ehemaliger Diözesangeschäftsführer der Diözese Mainz und bis Ende 2010 Geschäftsführender Präsident des Malteser Hilfsdienstes, begleitete in letztgenannter Funktion die Gründung von Malteser International eng. Er begründete seine Kandidatur: „Das Fundament von Malteser International liegt im Malteser Hilfsdienst. Als Präsident kann ich viel dafür tun, dass diese weltweit arbeitende Organisation noch internationaler wird und sich die Malteser in Deutschland trotzdem weiter mit diesem Werk des Malteserordens identifizieren können.“

Mit einem Gesamtbudget von 29 Mio. Euro engagiert sich dieses größte internationale Hilfswerk des Souveränen Malteserordens mit 100 Projekten in 22 Ländern. Die Schwerpunkte der Katastrophenhilfe liegen derzeit in Haiti, Pakistan und Japan. Bei der Entwicklungshilfe steht Afrika im Vordergrund. Als vorrangiges Ziel für die Weiterentwicklung von Malteser Inernational sieht Heereman den Aufbau dezentraler Führungsstrukturen für den südamerikanischen und für den asiatischen Raum.

Zur Mitgliederversammlung von Malteser International gehören 23 Assoziationen des Souveränen Malteserordens.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72370601201201212088  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7