Navigation
Malteser Heppenheim

Ein Notfall nach dem anderen – und trotzdem geht es allen gut

07.08.2011

Dreimal im Jahr veranstalten die Malteser im Bezirk eine groß angelegte Übung für die Auszubildenden im Rettungsdienst - heute in Mainz. Dabei stellt sich die Übung äußerst realitätsnah dar: Die Auszubildenden absolvieren eine reguläre Schicht auf ihren gewohnten Fahrzeugen - mit einer Besonderheit: Jeder Notfall, zu dem sie gerufen werden ist inszeniert. Alles andere verläuft wie gewohnt.

Nach der Alarmierung und Anfahrt (natürlich ohne Inanspruchnahme von Sonder- und Wegerecht) muss zunächst der Einsatzort aufgefunden und die Lage erkundet werden. Muss ein weiteres Rettungsmittel nachgefordert werden oder kann der Notfall ohne weitere Hilfe abgearbeitet werden? Parallel zu dieser Entscheidung und der Rückmeldung an die Leitstelle startet die Patientenversorgung.

Die unterschiedlichen Notfallszenarien, die vorwiegend in Privatwohnungen in Laubenheim, Hechtsheim und der Innenstadt nachgestellt werden, stellen die Auszubildenden vor ganz unterschiedliche Herausfordungen. Sei es das korrekte Erkennen einer Erkrankung und deren Behandlung, die technische Herausforderung im Umgang mit sonst eher selten eingesetztem Einsatzmaterial oder das Beachten des Eigenschutzes.

In Nachbesprechungen zu den einzelnen Einsätzen, aber auch zur Gesamtübung, wird das Einsatzverhalten analysiert und kritisiert – mit dem Ziel, auch in nicht alltäglichen Einsatzsituationen den dann realen Patienten eine optimale Versorgung zukommen zu lassen.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72370601201201212088  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7