Navigation
Malteser Heppenheim

40 Stunden im Einsatz für Papst und Pilger – Mainzer Malteser zurück aus Freiburg

26.09.2011

Der Papst, die Pilger und auch die Malteser aus Mainz sind wieder zu Hause. Wie alle anderen Pilger nahmen auch die Malteser einige Strapazen auf sich: Am frühen Samstag Morgen starteten die Mainzer Malteser mit einem 22-köpfigen Team um rechtzeitig vor dem Eintreffen der übrigen Pilger ihre Sanitätsstation in Freiburg betriebsbereit zu haben.

„Nach einer für unsere Helfer äußerst kalten Nacht hat das Wetter während der Veranstaltung mitgespielt, es herrschte eine freundliche Stimmung und wir hatten nur wenige Patienten zu versorgen“, freut sich Thomas Häfner, Leiter des Mainzer Helferkontingents. Von Samstag 23 Uhr bis Sonntag 16 Uhr haben die Mainzer Malteser durchgehend in Altarnähe für die Pilger gesorgt. „Kreislaufprobleme, leichte Dehydrierung und Insektenstiche waren die überwiegenden Beschwerden.“ So konnten die meisten Sanitäter auch den Worten des Heiligen Vaters während des Gottesdienstes folgen.

Das Resümee am Einsatzende: 46 Patientenversorgungen sowie die Betreuung von 30 nicht gehfähigen, in der Regel älteren, Pilgerinnen und Pilgern. Natürlich zuzüglich der Hilfeleistungen anderer Sanitätsstationen – insgesamt wurde in Freiburg 387-mal durch die Malteser medizinisch Hilfe geleistet. Nur 29 der Patienten mussten zur Weiterbehandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72370601201201212088  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7