Navigation
Malteser Heppenheim

Mainzer Malteser im Auslandseinsatz

02.08.2012

Seit Samstag sind drei Helfer der Mainzer Malteser zu einem zweiwöchigen Auslandseinsatz in Medjugorje in Bosnien-Herzegowina. Dabei machen die Helfer teils zum zweiten Mal die Erfahrung eines komplett anderen Gesundheitssystems, als sie es in Deutschland gewöhnt sind. Sanitäts- und Rettungsdienst sowie die Assistenz bei der ärztlichen Versorgung in der Ambulanz gehören hier zu ihren Aufgaben. Besonders anstrengend wird es immer dann, wenn es einen Patienten vom Krizivac, dem Kreuzberg, zu retten gilt: Große Steigung, glatte Steine und pralle Sonne bei knapp 40°C machen auch vermeintlich kleine Hilfeleistungen zu einer Herausforderung. Die Bergung der Patienten ist dann meist ohne die Tragehilfe durch die Jugendlichen der Jugendhilfeeinreichtung "Cenacolo" nicht möglich.

 

Die drei Helfer haben die zwei Wochen Anfang August in diesem Jahr ausgewählt, denn am Mittwoch Abend wurde das alljährliche Mladifest (Jugendfestival) in Medjugorje eröffnet. Ungefähr 55.000 Jugendliche aus mindestens 65 Ländern auf der ganzen Welt treffen sich hier, um ihren Glauben zu feiern. Bereits der Eröffnungsgottesdienst bereicherte die Helfer um eine eindrucksvolle Erfahrung. Die zahlreichen Hilfeleistungen werden durch das Überwinden einer Sprachbarriere erschwert, wodurch gewohnt zielgerichtetes Befragen der Patienten manchmal sogar unmöglich macht. Doch der Wortschatz der Helfer wächst von Tag zu Tag um einige oft verwendete medizinische Fachbegriffe, vor allem auf Italienisch und Kroatisch.

 

Benedikt Schwarz, Alexander Frietsch und Markus Neufurth freuen sich nun auf die ihnen in Medjugorje noch verbleibende Zeit, hoffen auf weitere lehrreiche Erfahrungen und hoffen, den Pilgern trotz aller Schwierigkeiten bestmöglich helfen zu können.

 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72370601201201212088  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7