Navigation
Malteser Heppenheim

Übungseinsatz im Mainzer Autobahntunnel

02.09.2012

Sie waren da, die Mainzer Malteser – wie immer, wenn es darum geht, den Katastrophenschutz in der Landeshauptstadt mit Leben zu füllen.

 

Aufwändig inszeniert wurde ein Pkw-Unfall mit anschließendem Fahrzeugbrand im Tunnel angenommen. Die vollständig vernebelte Tunnelröhre bot den eintreffenden Feuerwehren ein realistisches Szenario und auch die ersten Patienten fanden schnell den Weg ins Freie, wo sie vom eintreffenden Rettungsdienst übernommen werden konnten.

 

Wie bei größeren Schadensereignissen üblich, ist zu Einsatzbeginn die Patientenzahl größer als die Zahl der Helfer, sodass zunächst keine individualmedizinische Maximalversorgung jedes einzelnen Patienten gewährleistet werden kann. Am Anfang wird daher eine Verletztensammelstelle außerhalb des unmittelbaren Gefahrenbereiches gebildet, an der lebensrettende Maßnahmen (z.B. Blutstillung) durchgeführt werden. Patienten werden nach Dringlichkeit versorgt und an die nach und nach eintreffenden weiteren Einheiten abgegeben.

 

Ein zu frühes Übungsende ließ diese Weiterbehandlung der aus dem Gefahrenbereich geretteten Personen jedoch nicht zu – was in dieser Form jedoch kein Manko für die Betriebsbereitschaft des Tunnels darstellt.

 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE72370601201201212088  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7